DE

Bitte wählen Sie eine Sprache aus

 

Röchling-Studenten gewinnen Innovationspreis

Bei der Campus Convention an der Hochschule Osnabrück in Lingen haben Marius Hermsen, Simon Grönniger und Jan Ottens den Innovationspreis gewonnen. Mit ihrem Projekt „Effizienzsteigerung der Regenerataufbereitung thermoplastischer Kunststoffe“ überzeugten die dualen Studenten von Röchling in Haren die mit Professoren und Industrievertretern besetzte Jury.

 

Zum fünften Mal präsentierten Studierende einem breiten Publikum ihre Praxisprojekte und Forschungsergebnisse auf dem Campus Lingen. Die besten der mehr als 20 studentischen Poster und Postertalks erhielten Auszeichnungen. Erstmalig wurde der mit 1.500 Euro dotierte Innovationspreis der Stadt Lingen vergeben, den sich das Team um die Röchling-Mitarbeiter sicherte. Der Erste Bürgermeister der Stadt Lingen Heinz Tellmann und der Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik der Hochschule Osnabrück Ingmar Ickerott überreichten den stolzen Gewinnern den Preis. Daneben erhielten sie für ihr Projekt einen von drei Publikumspreisen.

Projekt mit hohem Praxisbezug

In den vergangenen Monaten haben Marius Hermsen und Jan Ottens (beide Duale Studenten Wirtschaftsingenieurswesen) sowie Simon Grönniger (Student BWL) mit drei weiteren Studenten aus anderen Unternehmen intensiv an dem Projekt gearbeitet. Den Anstoß für das Thema erhielten sie aus der Presserei Thermoplaste in Haren. Heiner Englisch, Technischer Leiter der Presserei Thermoplaste, und sein Team haben die jungen Leute während des Projektes begleitet. „Das Team der Presserei hat uns perfekt unterstützt, sodass unser Projekt nicht nur Theorie ist, sondern einen hohen Praxisbezug hat“, so Marius Hermsen. 

Ressourcen nachhaltig verwenden

Ziel des Projektes ist, die Aufbereitung von Kunststoffregenerat effizienter zu gestalten. Der Grundgedanke ist eine nachhaltige Verwendung von Ressourcen. Bei der Herstellung von thermoplastischen Fertigteilen und Halbzeugen fallen durch Hobeln, Fräsen oder Sägen Kunststoffspäne an. Diese Späne werden als Regenerat aufbereitet und in Kunststoffmühlen zu Mahlgut verarbeitet, aus dem wiederum Kunststoffplatten gepresst werden. Um den Prozess des Mahlens zu verbessern, haben die Studenten unterschiedliche Lösungsansätze entwickelt. 

Wertschätzender Preis für intensive Arbeit

Auf die Campus Convention waren die sechs Studierenden bestens vorbereitet. Mit einem wissenschaftlichen Poster hatten sie ihr Projekt anschaulich aufbereitet und präsentierten in einem fünfminütigen Postertalk ihre Ideen. Daniel Lüken, Anlagen- und Verfahrensingenieur in der Presserei sowie Guido van Zoest, Personalentwicklung Röchling Industrial gratulierten den Studierenden nach der Preisverleihung. „Die intensive Arbeit und tolle Leistung der jungen Leute sind wie die wertschätzende Betreuung durch das Presserei-Team das beste Personalmarketing für uns als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber“, so Guido van Zoest. 

Weitere Röchling News

Besuchen Sie auch den Newsroom der Röchling-Gruppe um aktuelle Meldungen und einen Einblick in die neuesten Entwicklungen unseres Unternehmens zu erhalten.

Röchling Newsroom
 
Suchen
Kontakt

Teilen

Newsletter Registration

Webseite auswählen

Roechling_Industrial_Banner.jpg
Kunststoffe für technische Anwendungen

Industrial