DE

Bitte wählen Sie eine Sprache oder Region aus

 

Ambitionierte Wachstumsziele: Umzug nach Burgrieden stellt Weichen für die Zukunft

Röchling Industrial Laupheim bezieht neuen Unternehmensstandort mit Fokus auf Healthcare-Bereich

Mit dem Umzug von Laupheim nach Burgrieden erweitert die Tochtergesellschaft des internationalen Kunststoffverarbeiters Röchling Industrial nicht nur die Produktionsmöglichkeiten und -kapazitäten, sondern baut die Technologieführerschaft durch die Integration von zusätzlichen Kompetenzen aus.

 

+
Bauarbeiten in den letzten Zügen: Röchling Industrial Laupheim GmbH zieht nach Burgrieden

Das Unternehmen ist Teil des führenden internationalen Kunststoffverarbeiters Röchling Industrial und auf die zerspanende Formgebung von Hochleistungskunststoffen, im Speziellen für die Industrien Healthcare, Sensor- und Steuerung- sowie Wassertechnik, spezialisiert. 2017 hatte die internationale Röchling-Gruppe die ehemalige Fischer Kunststoff Präzision GmbH übernommen und seitdem wurde kontinuierlich in den Ausbau der einzigartigen Kompetenz in hochpräzisen und komplexen Bauteilen investiert.

Präzisionsteile für den Healthcare-Bereich

Am neuen Standort wird der Fokus auf die internationale Healthcare-Industrie weiter ausgebaut: „Unser Anspruch ist es, bei der Entwicklung von formgebenden Bauteilen aus thermoplastischen Hochleistungskunststoffen der Healthcare-Entwicklungspartner in Deutschland und Europa zu sein“, so Peter Eckerstorfer, verantwortlicher Direktor Machined Components Europa von Röchling Industrial.

Reinraum als Novum für diese Technologie

„Mit dem Bau eines Reinraumes nach ISO Klasse 8 geht Röchling Industrial einen weiteren konsequenten Schritt, um diese Ziele zu erreichen. Dieser ergänzt unsere Technologiekompetenz speziell für den Healthcare-Bereich entscheidend“, ergänzt Michael Haller, Sprecher der Röchling Industrial Laupheim Geschäftsführung.

Additive Fertigung als zukunftsweisende Ergänzung

Ebenfalls wird an dem neuen Standort die Herstellung von technologischen Kunststoffteilen um die Technologie Additive Fertigung erweitert. Dies ist somit eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Kompetenzen. Mittels modernster und zukunftsweisender Fertigungsverfahren, wie beispielsweise dem 3D-Druck oder dem Lasersintern, fokussiert sich Röchling Industrial auf die Industrialisierung dieser Technologie.

Kapazität sind keine Grenzen gesetzt

„Mit unserem schnellen Wachstum und der hohen Nachfrage stoßen wir am bisherigen Standort an unsere Kapazitätsgrenzen. Die Bauarbeiten an unserem Neubau in Burgrieden sind in den letzten Zügen. Wir freuen uns, dass wir nun in das Gewerbegebiet „Am Flugplatz“ ziehen können“, so Rudolf Karremann, technischer Geschäftsführer Röchling Industrial Laupheim. „Mein besonderer Dank gilt der Gemeinde Burgrieden sowie dem Generalunternehmer und Investor, der Matthäus Schmid Bauunternehmen GmbH & Co. KG. Ohne die gute Zusammenarbeit wäre die Realisierung des Projektes in der Zeit nicht möglich gewesen.“ Ende Dezember wird der Bezug des neuen Standortes abgeschlossen sein.

Mehr als 24.000 Quadratmeter Grundstück, darunter 10.000 Quadratmeter Produktionsfläche, steht dem Unternehmen in Zukunft zur Verfügung. Zusätzlich wurden weitere 10.400 Quadratmeter Grundstück für zukünftiges Wachstum optioniert.

Fokus auf Nachhaltigkeit und Effizienz

Bei der Planung des Neubaus wurden neuste Erkenntnisse aus dem Bereich der Digitalisierung zur Optimierung der gesamten internen Prozesse rund um Smart Office und Smart Factory integriert. Damit verbessert das Unternehmen die eigenen Produktionsprozesse und Effizienz. „Durch die positiven Veränderungen können wir unsere hochqualitativen Produkte noch zielorientierter und fortschrittlicher herstellen“, so Karremann. Auch auf Nachhaltigkeit wurde bei der Planung großen Wert gelegt. So wurde eine Wärmerückgewinnungsanlage zum Heizen und Kühlen eingebaut, eine PV-Anlage installiert und mehrere Ladesäulen für E-Autos eingeplant. Außerdem werden in der Produktion anfallende Kunststoffspäne sortenrein getrennt und wiederverwendet.

Team als Garant für Erfolg von Heute und Morgen
Bis Ende 2022 beziehen die etwa 180 Mitarbeitenden den Neubau. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Umzug in die Nähe des alten Standortes unsere Expansionsziele erreichen können, ohne auf unsere qualifizierten und langjährigen Mitarbeiter verzichten zu müssen. Sie sichern die Kontinuität und den Erfolg unseres Unternehmens. Um diese Erfolge erreichen zu können, werden auch in der Zukunft zahlreiche neue Arbeitsplätze entstehen. Daher sind wir immer auf der Suche nach hochqualifizierten Kolleginnen und Kollegen“, betont Haller.

 

Mehr Informationen zu Röchling Industrial Laupheim sowie den Karrieremöglichkeiten.

 

 

Weitere Röchling News

Besuchen Sie auch den Newsroom der Röchling-Gruppe um aktuelle Meldungen und einen Einblick in die neuesten Entwicklungen unseres Unternehmens zu erhalten.

Röchling Newsroom
 
Suchen
Kontakt

Teilen

Print to PDF

Newsletter Registration

Webseite auswählen

Roechling_Industrial_Banner.jpg
Kunststoffe für technische Anwendungen

Industrial