Select a different country or region to see specific content for your location.

Direktdruck mit Granulat auf offener Materialplattform

Prozess

Ähnlich wie beim Spritzgießen führt eine Extruderschnecke Kunststoffgranulat durch eine Düse und formt die dreidimensionale Struktur ohne Werkzeug „frei“. Durch das direkte Pelletzufuhrsystem kann eine offene Materialauswahl mit freier Wahl für Farbe, Härte und Flexibilität getroffen werden.

Produkt Beispiel

Details

Maschine: Arburg Freeformer 300-3X

Materialbeipiele: PC/ABS (performance), TPU (flexibel)

Qualifikation: Materialien werden im Rahmen unseres QM-Verfahrens für optimierte Ergebnisse validiert

Eigenschaften

Oberfläche
Auflösung
Festigkeit
Zähigkeit

 

Vorteile auf einen Blick

  • Materialvielfalt
  • Komplexe Multi-material Bauteile
  • Bearbeitung spezifischer Materialanfragen
  • Prozessbasierte Teileeigenschaften (z. B. hart-flexibel)

Parameter

Bauraum: 234 x 134 x 230 mm (XYZ)

Minimale Wandstärke: 0.6-1.0 mm

Genauigkeit: ±0.1 mm

Schichtstärke: 0.2 mm

Einsatzbereiche

  • Funktionelles Prototyping im Endproduktmaterial
  • Hart-weich Übergänge in einem Bauteil
  • Farbig drucken

Siehe andere Herstellungsverfahren

 
Suchen
Kontakt

Teilen

Print to PDF

Webseite auswählen

RDMC-Banner_01.jpg
3D Druck, Additive Fertigung

Additive Fertigung