DE

Bitte wählen Sie eine Sprache oder Region aus

 

Röchling baut Portfolio für Biokunststoffe und Rezyklate aus

Bis zum Jahr 2035 möchte die Röchling-Gruppe eine der führenden Anbieterinnen für Biokunststoffe und Rezyklate werden.

  • Neue nachhaltige Produktfamilie Röchling-BioBoom® und Röchling-ReLoop®
  • Vorstellung auf der K 2022 in Düsseldorf

 

Mannheim, 10. Oktober 2022 | Mit Röchling-BioBoom® und Röchling-ReLoop® bringt die internationale Röchling-Gruppe zwei neue nachhaltige Produktfamilien für Biokunststoffe und Rezyklate auf den Markt. Vorgestellt werden die nachhaltigen Produkte und Konzepte erstmalig auf der K 2022 in Düsseldorf. Das Ziel der neuen Produktfamilien ist es, die eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten zu stärken und die Kunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen.

Die Röchling-Gruppe hat Nachhaltigkeit als eines der wichtigsten Strategiefelder für die Zukunft des Unternehmens benannt. Bis zum Jahr 2035 möchte das Unternehmen einer der führenden Anbieter für Biokunststoffe und Rezyklate werden. Franz Lübbers, Mitglied des Gesamtvorstands der Röchling-Gruppe und verantwortlich für das Thema Nachhaltigkeit, erklärt: „Wir treiben die ,Enkelfähigkeit‘ von Röchling aktiv voran. Als Familienunternehmen setzen wir uns aktiv für die Förderung der Nachhaltigkeit ein, um unseren Planeten und die Unternehmensgruppe auch für die nachfolgenden Generationen zu bewahren. Daher wollen wir den Anteil an nachhaltigen Produkten kontinuierlich weiter ausbauen und damit Ressourcen sparen.“

Röchling-BioBoom®

Mit der Dachmarke Röchling-BioBoom® für Biokunststoffe fördert das Unternehmen die Verwendung biobasierter Rohstoffe und reduziert dadurch die Nutzung fossiler Rohstoffe. Mehrere Standorte von Röchling sind dafür bereits nach dem internationalen Nachhaltigkeitsstandard ISCC Plus für massenbilanzierte Biokunststoffe zertifiziert. Weitere Zertifizierungen sind geplant.

Röchling-ReLoop®

Mit Röchling-ReLoop® für hochwertige Rezyklate schont Röchling wertvolle Ressourcen und schließt Werkstoffkreisläufe. Das Unternehmen arbeitet kontinuierlich daran, den Anteil an recyceltem Material zu erhöhen. „Gemeinsam mit unseren Kunden möchten wir Materialströme noch effizienter lenken und individuelle Recyclingkreisläufe aufbauen“, sagt Franz Lübbers. Dazu werden in Zukunft weitere eigene Recyclingbetriebe, wie bereits in Geeste-Dalum/Deutschland geschehen, eröffnet.

Wettbewerbsvorteile schaffen

Mit den neuen Produktfamilien möchte das Unternehmen Wettbewerbsvorteile für seine Kunden schaffen. „Wir wollen unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und unsere eigenen Prozesse und Tätigkeiten nachhaltiger gestalten. Dabei haben wir unsere Kunden zu jeder Zeit im Blick“, betont Franz Lübbers. „Wir richten unser Handeln an den jeweiligen Industrien unserer Kunden aus, um für sie Vorteile zu schaffen.“ Auch die nachhaltigen Produktfamilien Röchling-BioBoom® und Röchling-ReLoop® zahlen mit ihren Eigenschaften darauf ein. Gleichzeitig können Kunden durch den Einsatz ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele erreichen.

Vorstellung auf der K 2022

Erstmals vorgestellt werden die beiden neuen nachhaltigen Produktfamilien auf der Kunststoffmesse K 2022 in Düsseldorf. Auf dem Stand Halle 8a, J12 präsentiert der Unternehmensbereich Röchling Industrial die nachhaltige Unternehmensausrichtung unter dem Motto „Acting responsibly“. Auf dem mehr als 300 Quadratmeter großen außergewöhnlichen Messestand geht Röchling mit den Messebesuchern in Fachgesprächen im Detail auf die neuen Produktfamilien und Konzepte ein.

Weitere Röchling News

Besuchen Sie auch den Newsroom der Röchling-Gruppe um aktuelle Meldungen und einen Einblick in die neuesten Entwicklungen unseres Unternehmens zu erhalten.

Röchling Newsroom
 
Suchen
Kontakt

Teilen

Print to PDF

Publikationen

Webseite auswählen

roe_group_hero_0.jpg
Wir gestalten Industrie mit kundenindividuellen Kunststoffen

Röchling-Gruppe