„Deutscher Meister“ kommt aus Haren

Jens Müller von Röchling in Berlin geehrt

Haren – Eine fachlich gute Ausbildung ist der beste Start ins Berufsleben. Jens Müller von Röchling Engineering Plastics in Haren hat ihn besonders gut gemeistert. Er schloss seine Ausbildung zum Physiklaboranten als Bester in ganz Deutschland mit „sehr gut“ ab. In Berlin wurde er vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) für seine Leistung geehrt.

Zum neunten Mal zeichnete die DIHK, die Dachorganisation der Industrie- und Handelskammern in Deutschland, die bundesweit erfolgreichsten Absolventen in den IHK-Berufen aus. Über 200 Auszubildende in 223 Ausbildungsberufen haben ihre Prüfung mit „sehr gut“ bestanden und nahmen bei einem großen Festakt in Berlin, der von Barbara Schöneberger moderiert wurde, die besondere Auszeichnung in Empfang. Vor mehr als 1.000 Gästen – Eltern der Top-Azubis, Vertretern der Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrern sowie Bundestagsabgeordneten – gratulierten Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel den Preisträgern.

Vielversprechender Grundstein

Jens Müller von Röchling Engineering Plastics in Haren wurde gemeinsam mit 139 jungen Männern und 92 jungen Frauen aus ganz Deutschland geehrt. Der Emsländer hatte seine Ausbildung zum Physiklaboranten im Sommer mit „sehr gut“ abgeschlossen. Im Prüfungsjahrgang 2014 ist er deutschlandweit der beste Absolvent seines Ausbildungsberufes. Gemeinsam mit seinen Eltern, Röchling-Personalleiter Hans B. Möhlenkamp und Uwe Kassens, Business Unit Director Composites, nahm der 22 Jährige die Auszeichnung in Empfang. Hans B. Möhlenkamp freute sich über die hervorragende Leistung und den Fleiß: „Mit seiner Ausbildung hat Jens Müller einen vielversprechenden Grundstein für sein weiteres Berufsleben gelegt und gleichzeitig die hervorragenden Ausbildungsbedingungen in unserem Unternehmen unterstrichen.“

Außergewöhnliche Zukunftsperspektiven

Der Kunststoffverarbeiter in Haren bietet jedes Jahr circa 15 jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Ausbildung in kaufmännischen und gewerblichen Berufen zu absolvieren und ins Berufsleben zu starten. Als in der Kunststoffverarbeitung weltweit führendes Unternehmen ermöglicht Röchling außergewöhnliche Zukunftsperspektiven: Kunststoffe sind die Werkstoffe des 21. Jahrhunderts. Mit weltweit 60 Standorten in 20 Ländern, der internationalen Ausrichtung und einem dynamischen Wachstum haben Auszubildende ideale Voraussetzungen für eine Karriere in einem internationalen Umfeld. Jens Müller hatte seine Ausbildung am 1. September 2011 begonnen. Dank seiner überzeugenden Leistungen konnte er die eigentlich dreieinhalb Jahre dauernde Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Er macht bei Röchling in Haren jetzt den nächsten Schritt seiner beruflichen Karriere und wird im Qualitätsmanagement eingesetzt.

„Unschlagbare Leistung“

Auch DIHK-Präsident Eric Schweitzer würdigte den Erfolg der Top-Auszubildenden aus ganz Deutschland: „Sie haben eine unschlagbare Leistung vollbracht und sind nun die besten Azubis Deutschlands in IHK-Berufen – und das bei mehr als 320.000 Prüfungsteilnehmern." Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hob die große Bedeutung des dualen Ausbildungssystems zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses hervor: "Zusammen mit der Wirtschaft wollen wir dafür sorgen, dass angesichts einer zunehmenden Studierneigung Jugendlicher eine berufliche Aus- und Weiterbildung stärker als Karriereoption wahrgenommen wird. Denn sie eröffnet auch im Vergleich zur akademischen Bildung eine vielversprechende berufliche Perspektive.“

Loading...