Röchling Sustaplast weiht Logistikcenter in Lahnstein ein

Millionenschwere Investition stärkt Standort

Lahnstein – Die Röchling Sustaplast SE & Co. KG hat am Standort in Lahnstein feierlich ihr neues Logistikcenter eingeweiht. Die bestehende 3.100 Quadratmeter große Halle wurde um einen 900 Quadratmeter großen Versandbereich sowie um 3.000 Quadratmeter Hallenfläche erweitert und somit mehr als verdoppelt. Mit der Investition von fast 5 Mio. Euro hat Röchling den Standort Lahnstein gestärkt und baut die Position als führender Verarbeiter von technischen Kunststoffen im weltweiten Markt weiter aus.

Im Beisein von Peter Labonte, Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein, wichtiger Geschäftspartner und Gratulanten eröffnete Franz Lübbers, Vorstandsmitglied der Röchling-Gruppe und verantwortlich für den Unternehmensbereich Industrie, offiziell das neue Logistikcenter. Vor mehr als 100 geladenen Gästen unterstrich er die Bedeutung der Investition für das Unternehmen: „Mit der Erweiterung stärken wir den Standort in Lahnstein. Die Investition war notwendig, weil unser Geschäftsvolumen in den vergangenen Jahren dynamisch gewachsen ist. Eine hohe Lieferfähigkeit ist in unserer Branche ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Mit dem neuen Logistikcenter können wir die Lieferfähigkeit deutlich verbessern, unsere internen Abläufe optimieren und so unseren Kunden noch mehr Service anbieten.“

Bedeutender Arbeitgeber

Oberbürgermeister Peter Labonte betonte in seinem Grußwort, dass die Investition von Röchling Lahnstein als attraktiven Wirtschaftsstandort stärke: „Röchling Sustaplast ist seit vielen Jahren ein bedeutender und wertvoller Arbeitgeber in unserer Stadt. Es freut mich sehr, dass dieses weltweit agierende Unternehmen, das zu den führenden in seiner Branche gehört, seit vielen Jahren massiv in den Standort hier investiert und damit ein ganz bewusstes Zeichen für die Region und insbesondere für Lahnstein setzt.“

Service für Kunden verbessert

Im Neubau hat Röchling die neuesten Erkenntnisse des Supply-Chain-Managements berücksichtigt, die internen Arbeitsabläufe beschleunigt und so den Service für die Kunden noch weiter verbessert. Die Lagerhallen wurden beispielsweise mit Hochregalen ausgestattet, in denen die Produkte mit Hilfe eigens für diesen Einsatz konstruierten Kommissioniergeräten ein- und ausgelagert werden. Gleichzeitig wurden die Wege und Zeiten des innerbetrieblichen Transports für Einlagerung, Bereitstellung und Versand von Produkten minimiert. Die ergonomisch optimierten Arbeitsplätze im neuen Versandbereich wurden mit höhenverstellbaren Packtischen und modernen Krananlagen ausgestattet. Hier werden die Kunststoffprodukte verpackt und versandfertig gemacht. Durch das Anheben auf das Niveau der Gebäude ist der Verladebereich nun auch bei Rhein-Hochwasser mit LKW befahrbar.

Die hohe Bedeutung eines perfekt abgestimmten Logistik-Konzeptes wird vor allem im Hinblick auf das umfangreiche Produktangebot von Röchling Sustaplast klar: Mit mehr als 13.000 Artikeln bietet der Kunststoffverarbeiter ein nahezu einzigartiges Produktspektrum an technischen Kunststoffen. Röchling Sustaplast fertigt Halbzeuge, das sind Tafeln, Rundstäbe, Hohlstäbe und Rohre, Profile sowie sogenannte formpolymerisierte Fertigteile und im Kundenauftrag spanabhebend hergestellte Komponenten aus Hochleistungskunststoffen für technische Anwendungen. Die Produkte gehen vor allem über den Großhandel in nahezu alle Bereiche der Investitionsgüterindustrie. Wichtige Industrien sind Maschinenbau, Öl & Gas, Medizintechnik, Lebensmittelindustrie, Bahntechnik, Erneuerbare Energien und Luftfahrt… die Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen.

Mitarbeiter

Maßgeblich geprägt und mitgestaltet wird die Prozess- und Innovationskompetenz von den mehr als 300 Mitarbeitern der Röchling Sustaplast. Dieses Potenzial beruht unter anderem auf der großen Verbundenheit und hohen Loyalität zum Unternehmen in der Belegschaft sowie den Familien. Die Bedeutung qualifizierter Mitarbeiter spiegelt sich auch in der Zahl von 21 Auszubildenden wider, die in sechs Berufen ausgebildet werden. Immer wieder gehören sie zu den von der IHK Koblenz als Prüfungsbeste ausgezeichneten Absolventen. Röchling betrachtet die Ausbildung von jungen Menschen als einen unerlässlichen Beitrag zu Sicherung des Standortes und der Wettbewerbsfähigkeit. Für alle Mitarbeiter eröffnen die internationalen Aktivitäten der Unternehmensgruppe ein interessantes Aufgabenfeld für die tägliche Arbeit: Die Herstellung von Produkten, die um die Welt gehen.

Loading...