Röchling Automotive eröffnet Lehrwerkstatt für Auszubildende

Worms, 7. August 2017… Röchling Automotive begrüßt am 1. August seine fünf neuen Auszubildenden im Werk Worms. Zeitgleich öffnet die 250 m² große Lehrwerkstatt seine Pforten. Die in Eigenleistung und mit maßgeblicher Beteiligung der am Standort angestellten zwölf Auszubildenden errichtete Lehrwerkstatt bietet ab sofort zehn neue Arbeitsplätze für Auszubildende. 

In der Lehrwerkstatt, die für handwerkliche Tätigkeiten voll ausgestattet ist, absolvieren die Auszubildenden der Meisterberufe ihre Grundausbildung. Ob Drehbank, Ständerbohrmaschine oder Anreißplatte: auf den frisch renovierten 250 m² gibt es alles was das technische Herz begehrt.

„Wir sind stolz, durch unsere Lehrwerkstatt eine einzigartige Umgebung, in der sich unsere Auszubildenden frei entfalten und lernen können, gewonnen zu haben. Ohne die tatkräftige Unterstützung unserer Auszubildenden, hätten wir das Projekt nie so schnell in die Tat umsetzen können“, erläutert Karl-Heinz Brüssow, Werksleiter Röchling Automotive Worms.

Röchling Automotive bildet unter anderem Industriemechaniker/in, Verfahrensmechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in sowie kaufmännische Berufe aus. Nach der Grundausbildung in der Lehrwerkstatt durchlaufen die Auszubildenden die verschiedenen Fachabteilungen im Werk. Durchschnittlich dauert die Ausbildung je nach Berufsbild 2 bis 3,5 Jahre. Qualifizierte Bewerber sind jederzeit bei Röchling Automotive willkommen.

Loading...