Neuer Reinraum ISO-Klasse 7

Röchling stärkt Angebot für Medizintechnik, Pharmatechnik, Luftfahrt und Halbleitertechnik

Gloucester, 22. Februar 2018 – Die Röchling Engineering Plastics (UK) Ltd in Gloucester, Großbritannien, hat einen neuen Reinraum der ISO-Klasse 7 in Betrieb genommen. Mit der Investition baut der Kunststoffverarbeiter sein Angebot hochpräziser Fertigteile aus thermoplastischen Kunststoffen, speziell für die Medizintechnik, Pharmatechnik, Luftfahrt und Halbleitertechnik, weiter aus.

Mike Knowles, Managing Director bei Röchling Engineering Plastics (UK) in Gloucester, erklärt: „Mit dem Ausbau stärken wir unsere Präsenz in diesen Märkten und bieten unseren Kunden einen noch besseren Service. An Bauteile für die Medizintechnik, Pharmatechnik, Luftfahrt und Halbleitertechnik werden gleichzeitig sehr hohe Anforderungen an die Maßhaltigkeit und Reinheit gestellt. An unseren modernen CNC-Anlagen zerspanen wir komplexe Fertigteile nach Kundenzeichnung. Im neuen Reinraum werden die Bauteile von unseren geschulten Mitarbeitern nach besonderen Vorgaben gereinigt, verpackt und nach Kundenwunsch gekennzeichnet.” 

Weichen für weiteres Wachstum

Mit dem Ausbau trägt Röchling der wachsenden Nachfrage  nach anspruchsvollen Bauteilen Rechnung und stellt die Weichen für weiteres Wachstum in diesen Zielindustrien. Die Röchling Engineering Plastics (UK) in Gloucester ist ein führender Zerspaner von Kunststoffpräzisionsteilen und -komponenten aus technischen Kunststoffen und Hochleistungskunststoffen. Anwendung finden die Produkte in zahlreichen Industrien. Mike Knowles erklärt: “Unser Ziel ist es, für jede Anwendung den optimalen Werkstoff und das genau passende Fertigteil anzubieten. Mit unseren Kunden sind wir dafür von der Werkstoffauswahl über die Konstruktionsberatung bis zur Zerspanung permanent in enger Abstimmung.“

Als Teil des Unternehmensbereiches Industrie der internationalen Röchling-Gruppe kann das Unternehmen dabei auf ein umfassendes Fertigungs- und Werkstoff-Know-how zurückgreifen. Der Unternehmensbereich Industrie vereint weltweit zahlreiche Tochtergesellschaften und bietet ein umfangreiches Angebot an Halbzeugen und Fertigteilen aus thermoplastischen und duroplastischen Kunststoffen. In Großbritannien ist die Röchling Engineering Plastics (UK) aus Gloucester gemeinsam mit den Tochtergesellschaften Röchling Fibracon Ltd, High Peak, und Röchling Insoll Ltd, Hitchin, überall nah bei den Kunden präsent, die aus zahlreichen Industrien kommen.

Angebot für Medizintechnik erweitert

Mit der Investition baut der Unternehmensbereich Industrie dabei speziell die Kompetenz für die Medizintechnik weiter aus. Die Standorte in Gloucester sowie die Röchling Industrial Laupheim GmbH, Laupheim/Deutschland, und Produktionsbereiche der Röchling Sustaplast SE & Co. KG, Lahnstein/Deutschland, sind nach dem Qualitätsmanagement ISO 13485 für Medizinprodukte zertifiziert. Darüber hinaus bietet der Unternehmensbereich Industrie speziell für die Medizintechnik ein umfangreiches Angebot an Halbzeugen biokompatibler Kunststoffe für die Medizintechnik, getestet nach ISO 10993.

Mitarbeiter geschult

Die Röchling-Mitarbeiter am Standort in Gloucester sind in Schulungen speziell für die Arbeit im Reinraum ausgebildet. Als Reinraum wird ein geschlossener Produktionsbereich bezeichnet, in dem die Konzentration von Partikeln und Mikroorganismen in der Luft kontrolliert wird. Gesteuert wird die Partikelanzahl beispielsweise über aufwendige Belüftungs- und Filtersysteme, die speziell ausgerichtete Luftströmung und spezielle Reinraum-Arbeitskleidung. 

Loading...