Select a different country or region to see content for your location.
Pharma

Pharma

Bei Röchling Medical entwickeln und produzieren wir pharmazeutische Primärverpackungslösungen, Komponenten und Verabreichungssysteme für verschiedenste pharmazeutische Applikationsformen (z. B. oral, nasal, parenteral, transdermal, ophthalmisch, pulmonal), Anwendungshilfen sowie Systemlösungen zur einfachen und sicheren Dosierung und Medikation.

Pharmazeutische Primärverpackungen und Drug Delivery Systeme

Der demographische Wandel und steigende Kosten stellen den Gesundheitssektor vor eine Herausforderung: Er muss Behandlungskonzepte entwickeln, die zunehmend auf die Patienten zugeschnitten sind. Wir werden immer älter und der wachsende „silver market“ erhöht den Bedarf und die Ansprüche an die Patientenfreundlichkeit von Pharmazeutischen Primärverpackungen. Dabei spielen innovative Verpackungslösungen und Verabreichungssysteme (Drug Delivery Systeme) eine wesentliche Rolle.

Aus unserer Sicht ist eine pharmazeutische Primärverpackung mehr als ein Behälter – es ist ein strategisches Instrument für den Behandlungserfolg. Wir optimieren deshalb ständig unsere Produkte, um einen möglichst einfachen und sicheren Gebrauch für alle Altersschichten zu gewährleisten.

Smart Packaging: erweiterte Funktionalität durch integrierte Technologien

Neue Möglichkeiten für Track & Trace-Lösungen zur Einhaltung regulatorischer Bestimmungen, für die Optimierung der Supply Chain und für die Fälschungssicherung bietet der Einsatz von technologischen (u. a. elektronischen) Komponenten.

Für diese Anwendungsgebiete entwickelt Röchling Medical in die Primärverpackung integrierte intelligente Module, die den Patienten zum Beispiel durch Spracherkennung bei der korrekten Einnahme eines Medikaments unterstützen oder über RFID Behälter und Verschlüsse manipulationssicher miteinander koppeln. 

Mehr erfahren...

Seniorenfreundlich und kindgerecht: Verpackungsoptimierung aus Anwendersicht

Bereits kleine Änderungen können einen entscheidenden Unterschied machen, wenn es darum geht die Patientensicherheit und Anwendungsfreundlichkeit zu erhöhen. So haben wir zum Beispiel unsere Augentropferflaschen so angepasst, dass der Originalitätsring nicht herunterrutschen kann. Damit werden Verunreinigungen der Tropferspitze sowie Augenverletzungen vermieden und die Dosiergenauigkeit deutlich verbessert.

(Selbst-)Verabreichungssysteme – in perfekter Symbiose mit dem Medikament

Der zunehmende Trend zur Selbstverabreichung, vor allem bei chronischen Krankheiten, spiegelt sich in der Entwicklung von Kombinationsprodukten wieder, bei denen Arzneimittelformulierung und Verpackung (oder Device) eine symbiotische Beziehung eingehen, wie zum Beispiel Inhalatoren.

Das perfekte Zusammenspiel von Verpackung und Medikament ist ausschlaggebend, um die Therapietreue von Patienten optimal zu unterstützen.

Röchling Medical stellt bspw. (im Co-Extrusionsblasverfahren) mehrschichtige Arzneimittelbehälter her, die in bestimmten Inhalatoren zum Einsatz kommen. Ein kollabierender Beutel in einem festen Außenbehälter stellt sicher, dass der Wirkstoff bis zur dosiergenauen Verabreichung bestmöglich gegen Umwelteinflüsse geschützt ist. Eine möglichst gute Restentleerung wird mittels dieses Behälters ebenso sichergestellt.

Primärpackmittel

Standardlieferprogramm

 

 
Suchen
Kontakt

Teilen

Webseite auswählen

roe_medical_teaser.jpg
Systemlösungen und Komponenten für die Bereiche Diagnostics, Fluid Management, Pharma und Surgery

Medical