3D-Druck: Kleinserien- und Prototypen-Fertigung

Der industrielle 3D-Druck ermöglicht heute eine völlig neue Art des Konstruierens. Innovative Bauteile entstehen, die mit bisherigen Technologien nicht realisierbar waren. Das bietet Ihnen neue Möglichkeiten bei der Planung, Auslegung und dem Design Ihrer Bauteile.

  • Kleinserien: In unserem Kompetenzcenter für 3D-Druck am Standort in Oepping bieten wir Ihnen die Produktion von Kleinserien komplexer Bauteile an, die in relativ kurzer Zeit (Rapid Manufacturing) herstellbar sind.
  • Prototypen: Wir fertigen zudem Prototypen, die noch nie hergestellte Teile im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen. Innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie ein einsatzfähiges Modell auf Basis Ihrer Vorgaben.

Als Technologieführer in der Kunststoffverarbeitung hat Röchling sich schon frühzeitig mit additiven Schichtbauverfahren befasst, mit denen in einem Verarbeitungsschritt dreidimensionale Teile (3D) erzeugt werden. Röchling verwendet das sogenannte selektive Lasersintern (SLS). Mit diesem 3D-Verfahren lassen sich räumliche Strukturen unter Einsatz von Laserstrahlen aus einem pulverförmigen Ausgangsstoff herstellen.



Ihre Vorteile:

Das additive Schichtbauverfahren bietet Ihnen völlig neue Wege bei der Planung, Konstruktion und Fertigung Ihrer Bauteile. Die Herstellung von Kleinserien und Prototypen war mit bisher verfügbaren Technologien häufig nur mit hohen Kosten und langen Entwicklungszeiten möglich. Auch Konstruktionsmöglichkeiten waren durch technische Einschränkungen oft limitiert. Mit dem Selektiven-Lasersintern ermöglicht Röchling Ihnen die schnelle Fertigung neuartiger Bauteile für Kleinserien und Prototypen und bietet technische und wirtschaftliche Vorteile.

Konstruktionsfreiheiten: Mit dem SLS-Verfahren lassen sich komplizierteste Bauteile herstellen, die mit herkömmlichen CNC-Bearbeitungsmethoden oder im Spritzguss bislang nicht realisierbar waren. Ob Hinterschnitte, Kavitäten oder Hohlräume – jede mit einem 3D-CAD-Programm konstruierbare Form ist möglich.

Lange Lebensdauer: Für die Fertigung im selektiven Lasersintern verwenden wir verschiedene Werkstoffe, die auf Polyamid 12 (PA 12) basieren. PA 12 zeichnet sich durch eine hohe mechanische Festigkeit, Abrieb- und Verschleißfestigkeit sowie Chemikalienbeständigkeit aus.

Schnelle Fertigung: Ihr Bauteil ist in sehr kurzer Zeit einsatzbereit. Die Fertigung im additiven Schichtaufbau erfolgt unmittelbar auf Basis der 3D-Daten. Der beim Spritzguss notwendige Werkzeug- und Formenbau ist nicht notwendig. Bei der CNC-Bearbeitung entfallen notwendige Arbeitsschritte wie Bohren, Fräsen, Drehen und Sägen.

Beschleunigen Sie Ihre Entwicklungsprozesse: Im 3D-Druck gefertigte Prototypen sind schnell für seriennahe Tests einsatzfähig. Dadurch beschleunigen Sie den Entwicklungsprozess Ihrer Produkte.


Anwendungsbereiche

Von Röchling im 3D-Druck gefertigte Kleinserien und Prototypen haben sich in vielen Anwendungsbereichen bewährt. Typische Bauteile und Einsatzbereiche sind beispielsweise:

  • Frontplatten und Abdeckungen für den Maschinenbau
  • Abdeckungen und Gehäuse für Spritzen für die Medizintechnik
  • Lüftungsklappen für den Fahrzeugbau
  • Maschinenbauteile für die Lebensmittelverarbeitende Industrie
  • Fördertechnik- und Automation
  • Elektroindustrie


Dimensionen

  • Maximal: 180 x 230 x 310 mm, größere Dimensionen auf Anfrage
  • Durch Verkleben größere Bauteile möglich
  • Minimale Wandstärke: 0,65 mm
  • Je nach Geometrie und Wandstärke sind Toleranzen von +- 0,1 mm bis +- 0,5 mm möglich (Toleranzen nach DIN ISO EN 2768-m)


Direkter Kontakt

  • 0 / 4500
  • Sie haben die Möglichkeit, eine Datei als Anhang Ihrer Nachricht beizufügen. Diese Datei muss als JPEG, PNG oder PDF-Dokument sowie im Bereich 3D-Druck als STP, STL, IPT vorliegen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie nur Dateien bis zu einer Maximalgröße von 8 MB anhängen können.

  • Datenschutzhinweis

Astrid Pichler
Forschung & Entwicklung

Loading...