Röchling Maywo investiert 5 Mio. Euro

Erweiterung des Betriebs schafft 25 neue Arbeitsplätze in Bad Grönenbach

Bad Grönenbach/Deutschland – Die Röchling-Gruppe investiert 5 Millionen Euro in den Ausbau der Röchling Maywo GmbH. Mit der Erweiterung der Produktion und einer neuen Logistikhalle am Standort in Bad Grönenbach werden bis zu 25 neue Arbeitsplätze entstehen. Mit dem Ausbau der Kapazitäten stärkt die Röchling Maywo GmbH maßgeblich ihre Marktposition als ein europaweit führender Hersteller von tiefziehfähigen Platten und Folien aus thermoplastischen Kunststoffen.

Mit der Investition stellt die internationale Röchling-Gruppe, zu der die Röchling Maywo GmbH seit 2012 gehört, die Weichen für weiteres Wachstum des Standortes in Bad Grönenbach. Florian Helmich, Geschäftsführer von Röchling Maywo, hebt hervor: "Mit der Investition tragen wir unserem starken Wachstum Rechnung. Mit dem Ausbau der Produktion und der neuen Logistikhalle können wir künftig noch besser auf die Anfragen unserer Kunden reagieren und die Lieferfähigkeit weiter steigern." Das Betriebsgelände wird um rund 5.000 Quadratmeter Hallenfläche sowie einen großen Mitarbeiterparkplatz erweitert. Schon im Frühjahr 2018 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Mit dem Neubau werden im Endausbau 25 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Investition kommt für den Kunststoffverarbeiter pünktlich zum 35. Geburtstag. Gegründet wurde das Unternehmen 1982 als Maywo Kunststoff GmbH. Seit 2012 gehört Röchling Maywo zur Röchling-Gruppe. In dieser Zeit konnte das Unternehmen seine Position im Markt weiter deutlich ausbauen. Den Erfolg des Unternehmens begründet Franz Lübbers, Vorstand Röchling Industrie: „Schon vor der Übernahme hatten wir eine klar formulierte Wachstumsstrategie für Maywo, die wir in den letzten fünf Jahren konsequent mit umfangreichen Investitionen vorangetrieben haben.“ Tatsächlich stieg der Umsatz des Unternehmens nach der Übernahme durch Röchling um 64 Prozent. Das weitere Wachstum wird nun durch den Ausbau des Standortes gesichert. Geschäftsführer Florian Helmich bedankt sich auch bei seinem Vorgänger Wolfgang Baumgärtner. Er hatte das Unternehmen aufgebaut und nach der Übernahme durch die Röchling-Gruppe eineinhalb Jahre zusammen mit Florian Helmich geführt.

Röchling Maywo ist mit 120 Mitarbeitern ein europaweit führender Hersteller von einschichtigen und co-extrudierten Platten und Folien aus den Kunststoffen Polystyrol (PS) und Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS). Die Kunden stellen aus den Maywo-Produkten mit dem Tiefziehverfahren Bauteile für ganz unterschiedliche Bereiche her, beispielsweise für den Fahrzeugbau, die Elektronikindustrie, den Maschinenbau und den Sport- und Freizeitbereich. Aus Platten und Folien von Röchling Maywo werden Decken- oder Wandverkleidungen in Zügen und Reisebussen hergestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Elektronikindustrie, wo Werkstückträger aus elektrisch leitfähigen Kunststoffen für Computerchips und bestückten Platinen benötigt werden.

Auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Nachbarn im Industriegebiet Bad Grönenbach-Thal betont Helmich: „Mein Dank gilt besonders der Gemeinde Bad Grönenbach, insbesondere dem Ersten Bürgermeister Bernhard Kerler, sowie unseren Nachbarn für die gute Zusammenarbeit. So konnten wir unsere Planungen für den Ausbau des Standortes realisieren.“

Mehr Information über Röchling Maywo

Loading...